Logo | Heilpraktiker | Anja Pearce in Dortmund


BlutprobenEigenblutbehandlungBlutplasmaAllgemeine Laordiagnostik
Logo: Bund Deutscher Heilpraktiker e.V.

Termine nach Vereinbarung! 0231 - 53 22 67 09 oder mobil: 0173 - 28 20 345

Eigenbluttherapie

Die Eigenbluttherapie gehört als unspezifische Reiztherapie (Umstimmungstherapie) zu

den klassischen naturheilkundlichen Verfahren. Die Wirkung der Eigenblutbehandlung auf

immunologische Vorgänge wurden schon zu Beginn des 20. Jh. beobachtet.

Das eigene Blut wird nach dem ,,Aufenthalt“ außerhalb des Körpers von diesem als ,,fremd“ angesehen und löst so eine Immunreaktion des Körpers aus bzw. stimuliert die körpereigene Abwehr. Allzu oft wird die Grundsituation des Organismus übersehen und den natürlichen Abwehrsystemen des Körpers keinerlei Bedeutung beigemessen. Der Organismus ist durchaus in der Lage, durch Immunaktivierung zur Gesundung beizutragen.

Bei dieser Therapie wird dem Patienten eine kleine Menge Blut aus der Armvene entnommen und i.d.R. in den Gesäßmuskel zurückgespritzt. Die entnommene Blutmenge wird dann schrittweise von 0,5-1ml auf bis zu 5ml erhöht. Je nach Erkrankung wird das Blut unverändert weiter verwendet oder mit homöopathischen bzw. naturheilkundlichen Mitteln vermischt.

Die Eigenblutbehandlung übt eine positive Wirkung auf das Allgemeinbefinden aus. Viele Patienten fühlen sich leistungsfähiger, vitaler und energiegeladener.

 

Eigenblutbehandlung - Anwendungsgebiete und Indikationen: